Achtsamkeit


“Zwischen Reiz und Reaktion gibt es einen Raum.
In diesem Raum haben wir die Freiheit und die Macht, unsere Reaktion zu wählen.
In unserer Reaktion liegen unser Wachstum und unsere Freiheit.“
Viktor Frankl

Achtsamkeit bedeutet innezuhalten und unsere Körperempfindungen, Gedanken und Gefühle möglichst ohne Wertung wahrzunehmen. Dabei werden wir unweigerlich unseren eingefahrenen Denk-, Verhaltens- und Stressmustern begegnen. Wir werden uns der Automatismen in unserem Verhalten bewusst.

Mit der Zeit gelingt dies auch im Alltag: Wenn Sie in eine stressige Situation geraten, können Sie kurz innehalten und wahrnehmen was geschieht und anstatt gewohnheitsmäßig zu reagieren, können Sie bewusst handeln. Sie können sich den Raum zwischen Reiz und Reaktion zurückerobern und so – Ihren Bedürfnissen und Werten gemäß – die Situation gestalten.

Achtsamkeit ist also keine Entspannungsmethode, sondern ganz wesentlich eine Selbsterforschung, bei der Sie sich in einer freundlichen und gütigen Haltung sozusagen selbst über die Schulter schauen.