Susanne Ehrchen


Physiotherapeutin für Kieferbeschwerden und Erkrankungen von Musikern
Manualtherapeutin (nach dem Maitland-Konzept)
Sektorale Heilpraktikerin
MBSR-Lehrerin

Motivation

Als Physiotherapeutin arbeite ich seit 2003 mit Kieferpatienten. Zunächst habe ich mich nur auf die Behandlung der körperlichen Aspekte von CMD konzentriert. Aber Stress und schwierige Lebenssituationen spielen bei vielen Patienten eine große Rolle beim nächtlichen Zähneknirschen. Auch Stress verschärfende Ansprüche an sich selbst (“sei perfekt! sei stark!”) gepaart mit hohen beruflichen Anforderungen verstärken die innerliche Anspannung.

Da ich selbst seit vielen Jahren meditiere und die positiven Effekte der Meditation erlebt habe, bin ich überzeugt, dass meine Patienten von der Achtsamkeitsmeditation, wie sie in dem achtwöchigen MBSR-Kurs vermittelt wird, sehr profitieren können.

Mein Weg zur Meditation

Ich bin 1959 in Lüneburg geboren. Mit 16 Jahren habe ich die erste Einführung in Transzendentale Meditation bekommen.

Ich habe eine Schauspielausbildung in Hamburg und eine Pantomimen-Ausbildung in Paris abgeschlossen. Auf Lanzarote habe ich zwei Jahre als Jazz-Sängerin gearbeitet. Mit 32 Jahren musste ich auf Grund einer schweren Erkrankung meine damaligen beruflichen Pläne aufgeben. In dieser Situation habe ich mich wieder auf die Meditation besonnen und ihre heilsame und unterstützende Wirkung in dieser schwierigen Lebenssituation erfahren. Mit Meditation kann man eine Erkrankung nicht wegzaubern, aber sie kann zu einem gelasseneren Umgang mit schwierigen Lebensumständen verhelfen.

2009 habe ich an meinem ersten MBSR-Kurs teilgenommen und praktiziere seitdem Achtsamkeitsmeditation. Im Februar 2017 habe ich meine Ausbildung zur MBSR-Lehrerin am DFME abgeschlossen. Das DFME (DFME Deutsches Fachzentrum für Achtsamkeit) ist vom MBSR Verband (www.mbsr-verband.de) anerkannt.

Heute lebe ich in Hamburg und arbeite als Physiotherapeutin mit CMD-Patienten und Musikern.

In meiner Freizeit gebe ich Gesangsunterricht und singe in Jazzbands.